Über mich

Letztes Frühjahr habe ich mein Studium mit der Masterarbeit „Flucht & FilmBildung: ein diskriminierungskritischer Ansatz als Fremderfahrung junger Erwachsener“ abgeschlossen und mich als freie Filmemacherin und Medienpädagogin selbstständig gemacht. Aktuell verbringe ich die meiste Zeit mit dem interkulturellen Filmprojekt „Don’t Stop Motion“, das ich gemeinsam mit Niels Bauder ins Leben gerufen habe. Nebenbei realisiere ich noch andere kleinere Projekte und bin immer offen für neue & kreative Ideen. Besonders liegt mir am Herzen, wenig gehörten Menschen und Themen in unserer Gesellschaft eine Stimme zu geben und so das Medium Film zu nutzen, um unsere Welt ein wenig bunter, offener und (klima-)gerechter zu machen.

Ausbildung
2017 – 2020Universität Erfurt – Master of Arts – Kinder und Jugendmedien
2012 – 2017Eberhard Karls Universität Tübingen Bachelor of Arts – Medienwissenschaft (HF), Erziehungswissenschaft (NF)
2014 – 2014California State University Sacramento – Auslandssemester – Communications
2002 – 2011
Gymnasium Neckartenzlingen
Arbeit
2020- heuteFilmprojekt „Don’t Stop Motion!“
http://dontstopmotion.de
2018 – heuteHonorarkraft bei der Thüringer Landesmedienanstalt – medienpädagogische Begleitung bei Filmprojekten
2018 – heuteHonorarkraft beim Landesfilmdienst Thüringen e.V. – Konzeption und Durchführung von medienpädagogischen Workshops und Vorträgen
2013 – heuteFreie Mitarbeiterin bei der Bausch-Moser GbR – Kameraassistenz und Tontechnik
2013 – 2019Fundraiserin und Teamleiterin bei der DialogDirect GmbH
„Face-to-Face“ Fundraising für Charities (UNHCR, Amnesty International)
2016 – 2017Produktion des Dokumentarfilms Inshuti- Die Geschichte einer Freundschaft“
2015 – 2015Praktikum bei KCRA 3 News Sacramento – Produktion von News- Beiträgen, Moderation
2012 – 2012Praktikum beim Südwestrundfunk Stuttgart (Fachbereich
Kamera)
2011 – 2011Freiwillige bei Worldwide Opportunities on Organic Farms Neuseeland