don’t stop motion

Seit Sommer 2020 arbeite ich hauptsächlich an dem interkulturellen Filmprojekt Don’t Stop Motion. Der Film ist inzwischen fertig – jetzt geht es darum so viele Menschen wie möglich damit zu erreichen und für Menschen mit Fluchtgeschichte zu sensibilisieren. Dafür planen wir gerade eine Filmtour in Kinos, Gemeindezentren, Jugendclubs und Schulen Deutschlands. Wir bieten zum Einen eine klassiche Filmvorführung mit anschließender Diskussion an. Zum Anderen rassismuskritische Workshops, in denen die Teilnehmenden

Dokumentarfilm „Inshuti – Die Geschichte einer Freundschaft“

Dokumentarfilm, 45 min, 2017 In Ruanda sagt man: gute Freunde, also “Inshuti”, findet man in schweren Zeiten. Davon handelt der Dokumentarfilm “INSHUTI – Die Geschichte einer Freundschaft”, den ich zusammen mit Niels Bauder 2016-2017 realisiert habe. Im Rahmen unserer Bachelorarbeit an der Universität Tübingen haben wir die Geschichte der Freundschaft von Niels’ Großmutter Lissi und der ruandischen Frau Flori erzählt. Vor über 40 Jahren war Flori mit ihrer neugeborenen Tochter